CBD und Sport

CBD im Sport Felix Jarosch

Die Neujahrsvorsätze, der Strandurlaub steht vor der Tür, oder durch die globale Pandemie und die ganzen Lockdowns sind doch etwas mehr Röllchen als Sixpack da… Viele von uns zieht es zur Fitness und das ist auch gut so!

Sport ist nicht nur für unsern Körper gut, sondern auch für unsere Seele. Ja man glaubt es kaum, wenn man schwitzend und keuchend auf der Matte liegt oder ein Trainingsgerät gerade beschlagnahmt, aber es ist so. Nach dem Sport werden die als Glückshormone bekannten Botenstoffe Serotonin und Dopamin ausgeschüttet, Stress wird abgebaut und Angst gedämpft. Unser schlauer Mephisto weiß genau wie er unsere Sportskanonen unterstützen kann: nämlich mit hochqualitativen CBD!

Aber zuerst zu den Traditionen: 

700 v. Chr., also im alten Griechenland, wurde Cannabis bereits eingesetzt. Sogar bei den Olympischen Spielen wurde auf die Power der Natur gesetzt und wurde bei Schmerzen in Bezug auf Sport angewendet.

Ist es hier Zufall, dass Mephisto nicht nur ausgezeichnetes Cannabidiol verwendet, sondern auch das beste Olivenöl aus dem Schoße Griechenlands selbst? Ich glaube nicht.

Das Zusammenspiel aus diesen beiden Komponenten ist nicht nur teuflisch gut, sondern auch einen Versuch wert!

Heutzutage gewinnt CBD erneut an guten Zuspruch und das nicht ohne Grund. Spitzensportler wagten sich an den ultimativen Test und haben CBD im Zusammenhang mit Sport gnadenlos getestet. Das kam dabei heraus:

Die Mehrzahl der Sportler verspürten eine geringere Schmerzintensität und eine kürzere Regenerationszeit. Nach einer Belastung braucht der Körper seine Zeit, um Müdigkeit des Körpers und des Geistes zu überwinden und wieder in den leistungsfähigen Zustand zu gelangen. Deshalb ist der Wunsch nach einer kürzeren Regenerationszeit groß, denn jeder Sportler hat seine Ziele und diese möchte er auch so schnell wie möglich erreichen. 

Apropos Regeneration, wer viel trainiert weiß, wie wichtig eine Balance aus Trainingseinheiten und Erholung ist. Dazu gehört auch der Schlaf. Und nein, CBD wird einen nicht sofort ins Bett fallen lassen! Substanzen, die das können, tragen auch oft fiese Nebenwirkungen mit sich, welche CBD zum Beispiel nicht besitzt.
Allerdings wurde in Zusammenhang mit CBD eine bessere Stressbewältigung festgestellt und allein schon durch seine entzündungshemmende Wirkung, lässt es sich als Sportskanone gleich viel besser schlafen, oder nicht? 

Neben der Regenerationszeit gibt es auch eine weitere Hürde, die jeder Sportler kennt: der Muskelkater. Wer kennt es nicht, das unangenehme Ziehen in Beinen, Schultern oder Rücken, welches offenbart, dass man heute mal wieder ein paar Sets zu viel gemacht hat. 

Einige lieben ihn, weil man hat das Gefühl etwas bewirkt zu haben hat, andere finden ihn lästig, denn es erschwert das nächste Training. Aber auch hier wird CBD gerne als Unterstützung hinzugezogen, vor allem wer langfristig eine Wirkung erzielen möchte. Die Probanden haben berichtet, dass nach der Einnahme die Muskelschmerzen deutlich geringer ausfielen als davor. Vielfach positiv getestet wurde außerdem, dass CBD eine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung entfaltet, wodurch es zur Schmerzlinderung und zur Entlastung entzündeten Gewebes beiträgt.

Und zu guter Letzt: Nein! CBD ist natürlich keine Droge! 

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, welches eine natürlich vorkommende, chemische Verbindung der Cannabispflanze (Hanfpflanze) ist. Man findet es in der harzigen Blüte. Es ist also nicht psychoaktiv! 

Und besonders interessant für unsere liebsten Sportskanonen: Hempfistos Eigenmarke ist komplett frei von THC und ist somit einer der Vorreiter von zukünftigen CBD-Ölen!

Also warum sich beim nächsten Mal nicht nur fragen, welches Gerät man als erstes benutzen soll, sondern auch welches CBD-Öl für mich am besten ist?

Zum Glück hat unser gerissener Mephisto so einiges zur Auswahl:

Unsere diabolisch gutes CBD Öl gibt es in den Konzentrationen 6,66 %, 16,66 %, 26,66 % und natürlich bei Spitzensportler am beliebteste 66,6 %!

–       Euer Mephisto 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.